Südeuropa sticht hervor

Südeuropa sticht hervor

Logo NH HotelGroup, Logo Minor

NH Q1-Q3: Die NH Hotel Group, die zu Minor Hotels gehört, erwirtschaftete in den ersten neun Monaten 2023 einen Umsatz von 1,61 Milliarden Euro, 28,1% mehr als im Vorjahreszeitraum. 

Aufgrund der starken Nachfrage stieg die Auslastung auf 68%, während die durchschnittliche Tagesrate (ADR) in 9M23 weiter auf 137 € kletterte, was einem Wachstum von 14,4% im Jahresvergleich und 25,2% im Vergleich zu 9M19 entspricht. Infolgedessen lag der Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) im Durchschnitt bei 93 € und damit um 30% höher als in 9M22 und 9M19 (72 € bzw. 73 €).


In den ersten neun Monaten 2023 ist in allen Regionen ein starkes Wachstum zu verzeichnen, wobei die Dynamik in Südeuropa besonders hervorsticht. 

  • In der spanischen Geschäftseinheit, zu der auch Portugal und Frankreich gehören, stiegen die Umsätze auf vergleichbarer Basis um 18% bzw. 32% gegenüber 9M22 bzw. 9M19, wobei sich sowohl die Haupt- als auch die Nebenstädte gut entwickelten. Die durchschnittliche Auslastung in Spanien lag in 9M23 bei 73% und damit einen Prozentpunkt niedriger als in 9M19, während die ADR €137 betrug. 
  • In Italien stieg der Umsatz auf vergleichbarer Basis um 28% gegenüber 9M22 und um 40 % gegenüber 9M19, wobei Rom und Mailand deutlich besser abschnitten. Die italienische ADR liegt bei 184 €. Die Auslastung lag im Durchschnitt bei 68% und damit auf dem Niveau von 2019.
  • In den Benelux-Ländern stieg der Umsatz auf vergleichbarer Basis um 31% gegenüber 9M22 und um 14% gegenüber 9M19. Amsterdam, Brüssel und die Businesshotels verzeichneten höhere Wachstumsraten. Die ADR in den Benelux-Ländern lag bei 157 €, während die Auslastung im Durchschnitt 66% betrug, sechs Punkte weniger als in 9M19.
  • In Mitteleuropa stieg der Umsatz auf vergleichbarer Basis um 23% gegenüber dem Vorjahr und um 12% gegenüber 9M19, wobei Düsseldorf, München und Frankfurt die besten Ergebnisse erzielten. Die ADR in der Region lag bei 115 €, während die Auslastung im Durchschnitt 65% betrug, sieben Punkte weniger als in 9M19. 


In dem an die Aufsichtsbehörde gesendeten Bericht betonte das Unternehmen, dass die robuste Nachfrage im Städtetourismus in Verbindung mit einer anhaltenden Erholung im Geschäfts- und internationalen Reiseverkehr eine solide Ergebnisentwicklung im vierten Quartal erwarten lässt und das Unternehmen damit auf dem Weg zu einem Rekordjahr ist. 


Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Website von NH Hotels und im anhägenden PDF. 

Relevante Dokumente

Verwandte Artikel

Milliarden-Grenze überschritten

20.9.2023

NH H1: Die robuste Nachfrage ermöglichte es, im 1. Halbjahr 2023 einen Umsatz von 1.027 Mio. € zu erzielen, was einem Anstieg von 25% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2019 entspricht.

{"host":"hospitalityinside.com","user-agent":"CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)","accept":"text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8","accept-encoding":"br,gzip","accept-language":"en-US,en;q=0.5","cp-paywall-state":"free","x-forwarded-for":"3.235.182.206","x-forwarded-host":"hospitalityinside.com","x-forwarded-port":"443","x-forwarded-proto":"https","x-forwarded-server":"d9311dca5b36","x-real-ip":"3.235.182.206"}REACT_APP_OVERWRITE_FRONTEND_HOST:hospitalityinside.com &&& REACT_APP_GRAPHQL_ENDPOINT:http://app/api/v1