Wir sind mehr als eine Flasche Wasser

Wir sind mehr als eine Flasche Wasser

Villa Viva Hamburg - Actress Barbara Schoeneberger
"Alle" sind dabei, und Barbara Schöneberger hat einen Teil der Räume mitgestaltet. / © Carolin Wehmer

Viva con Agua-Gründer Benjamin Adrion und die Schauspielerin Barbara Schöneberger stellten in Hamburg das neue "soziale Gasthaus" mit Hotel-Charakter vor.

In Hamburg eröffnete 16. November ein Hotel seine Türen, das einen Teil seiner Gewinne in die Arbeit der Menschenrechts-Organisation Viva con Agua investiert. Am Dienstag stellen die Macher das Hamburger Projekt Villa Viva den Medien vor. Unter den sogenannten 19 Private Social Investors, die zusammen 5,5 Millionen Euro gegeben haben, sind auch die Sänger Jan Delay und Bela B. (Die Ärzte). Weiteres Geld kommt von anderen Partnern. Moderatorin Barbara Schöneberger hat einen Teil der Hotelräume mitgestaltet und war bei dem vorausgegangenen Medientermin mit dabei.


Den Angaben zufolge fliessen mindestens 40% der Gewinne aus Übernachtung, Verzehr und Events in weltweite Wasserprojekte der Organisation. Ideengeber ist der Viva-con-Agua-Initiator Benjamin Adrion. Die Zimmerpreise starten bei rund 20 Euro auf der sogenannten Camping Etage und gehen bis zu 300 Euro für eine Suite. Das zwölfstöckige Hotel mit Büroräumen und Restaurant liegt etwa fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt im Hamburger Münzviertel. 


Für Menschen ohne sauberes Trinkwasser

Adrions "Viva! Familie" ist seit 18 Jahren kontinuierlich gewachsen. Wir sind "so viel mehr als eine Flasche mit köstlichem und sozialem Wasser. Wir sind eine Community der Co-Kreation, der Inspiration, der Begegnung, des Teilens, des Lernens und der Entwicklung. Eine Gemeinschaft für sauberes Trinkwasser, Freude und Verbindung", sprudelt es aus der Selbstbeschreibung des Unternehmens. Viva con Agua arbeitet daran, dass alle Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung bekommen. Aktuell haben noch ca. 579 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, rund zwei Milliarden Menschen keinen Zugang zu sanitärer Basisversorgung. Alle Aktivitäten zielen darauf, die Vision "Wasser für Alle" weltweit umzusetzen.


Ob in Kapstadt, Hamburg, Berlin, Kampala, Kathmandu oder Zürich, ob als Hochhaus, Selbstversorger-Bauernhof oder Tipi-Zelt – Villa Viva ist sozial skalierbar. Kapstadts ältestes Backpacker-Hostel wurde im Oktober 2021 das erste Zuhause für die Villa Viva Community (4 Häuser + 39 Zimmer), das jüngste eröffnete nun in Hamburg (138 Zimmer/288 Betten, 23 Artrooms, eine Camping Etage, ein Yoga-Raum, zwei Etagen Office Playground , eine RoofDrop Bar… Betreiber dieses Hauses sind die Heimathafen Hotels, die bereits acht Hotels in Norddeutschland führen. Der Geschäftsführende Gesellschafter Jens Sroka ist bekannt fürs Querdenken und das Umsetzen neuer Ideen (www.villaviva-hamburg.de). / dpa, red 

{"host":"hospitalityinside.com","user-agent":"CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)","accept":"text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8","accept-encoding":"br,gzip","accept-language":"en-US,en;q=0.5","cp-paywall-state":"free","x-forwarded-for":"3.235.182.206","x-forwarded-host":"hospitalityinside.com","x-forwarded-port":"443","x-forwarded-proto":"https","x-forwarded-server":"d9311dca5b36","x-real-ip":"3.235.182.206"}REACT_APP_OVERWRITE_FRONTEND_HOST:hospitalityinside.com &&& REACT_APP_GRAPHQL_ENDPOINT:http://app/api/v1