Island: Karriere-Paradies für Frauen

Island: Karriere-Paradies für Frauen

Woman - Career, Business
In Island, Finnland und Norwegen haben Frauen die besten Karrierechancen. / © Tumisu, Pixabay

Das isländische Parlament, besteht zu 47,6% aus Frauen – Arbeitnehmerinnen in Island verdienen jährlich rund 40.500 Euro. Das Land fördert die Karriere von Frauen wie kein anderes in Europa. Eine Studie zeigt, in welchen EU-Ländern es die besten Bedingungen für weibliche Beschäftigte gibt. 

Die von Claims.co.uk durchgeführte Studie untersuchte die Daten des Weltwirtschaftsforums (WEF) zu geschlechtsspezifischen Unterschieden, um das fortschrittlichste Land für die Beschäftigung von Frauen zu ermitteln. 46 europäische Länder wurden einer detaillierten Prüfung unterzogen und erhielten eine Gesamtpunktzahl von 100 auf der Grundlage von Faktoren wie dem Einkommen von Frauen, der Vertretung von Frauen im Parlament und den beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten.


Island liegt mit 86,49 von 100 Punkten an der Spitze der europäischen Länder mit den besten Bedingungen für weibliche Beschäftigte. Die 190.000 Einwohnerinnen verdienen jährlich etwa 40.500 Euro – doppelt so viel wie in Griechenland. Das Althing, das isländische Parlament, besteht zu 47,6% aus Frauen, und in mehr als der Hälfte der vergangenen 50 Jahre gab es in Island weibliche Premierminister und mit Vigdís Finnbogadóttir das weltweit das erste demokratisch gewählte weibliche Staatsoberhaupt. Hinter Albanien belegt Island den zweiten Platz bei der Lohngleichheit und rühmt sich des drittbesten Rankings bei der Förderung von Frauen in Führungspositionen in Europa.


Woman in office

Eine angemessene Bezahlung, die Vereinbarkeit von Job und Familie sowie Anerkennung steigern die Zufriedenheit der Arbeitnehmerinnen.Daria Pimpkina, Unsplash

Woman in office

Finnland belegt mit 81,72 von 100 Punkten den zweitbesten Platz in Europa, mit einer parlamentarischen Zusammensetzung, die zu 45,50% aus Frauen besteht, von denen die Hälfte Ministerämter bekleidet. 


In den vergangenen fünf Jahrzehnten hatte das Land 16 Jahre lang eine weibliche Führung, darunter die zwölfjährige Amtszeit von Präsidentin Tarja Halonen. In Finnland liegt das durchschnittliche Jahreseinkommen von Frauen bei etwa 36.500 Euro, die Beschäftigungsquote übertrifft mit 74,1% die der Männer, und in 13% der Unternehmen sind Frauen in Führungspositionen vertreten.


Frauenpower in Norwegen 

Norwegen, das mit 68,97 von 100 Punkten an dritter Stelle liegt, bietet ein um 35,6% höheres Jahresgehalt als Finnland (49.500 Euro) und erreicht auch bei der Beförderung von Frauen in Führungspositionen eine Bewertung von 5,69 von 7 Punkten. Im Storting, dem norwegischen Parlament, sind 45% Frauen vertreten, davon 38,8% in Ministerämtern. In den letzten 50 Jahren gab es in Norwegen 18 Jahre lang eine weibliche Führung, angeführt von Erna Solberg und Gro Harlem Brundtland. Fast drei Viertel der norwegischen Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt tätig, das Land bietet erschwingliche Kinderbetreuung und schützt die Rechte der Arbeitnehmerinnen.


Schweden liegt mit 65,16 von 100 Punkten an vierter Stelle und bietet den 5,2 Millionen weiblichen Einwohnern des Landes ein durchschnittliches Gehalt von 42.300 Euro. Da 46% der Mitglieder des schwedischen Parlaments (Riksdag) weiblich sind und 42,8% dieser Frauen Ministerämter bekleiden, erzielt Schweden auch bei der Lohngleichheit gute Ergebnisse. Ausserdem sind 58,3% der Hochschulabsolventen weiblich, es gibt strenge Massnahmen gegen Belästigung, und das Land hat mit 46% den weltweit höchsten Prozentsatz an selbsternannten Feministinnen.


Hoher Anteil an MINT-Absolventen in Albanien

Albanien belegt mit 62,93 von 100 Punkten den fünften Platz und ist trotz eines geringeren Durchschnittseinkommens von 10.100 Euro führend in der Lohngleichheit in Europa. Im Parlament sind 35,7% Frauen vertreten, 43,8% bekleiden Ministerposten. Das Land zeichnet sich auch durch eine aktive Beteiligung von Frauen an der Erwerbsbevölkerung (43,1%), mit 46,7% einen hohen Anteil von Frauen an MINT-Absolventen (MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) und eine hohe Beteiligung an Unternehmen (16,9%) aus.


Die zehn Länder mit dem höchsten Anteil von Frauen an der Erwerbsbevölkerung sind die Schweiz mit 62,57, Litauen mit 60,06, Irland mit 58,17, Dänemark mit 55,49 und Belgien mit 54,78.


Ein Sprecher von Claims kommentierte die Ergebnisse wie folgt: "Die skandinavischen Länder sind führend bei der Förderung von Frauenkarrieren und verdeutlichen einen Wandel in der Arbeitsplatzkultur. Die Daten zeigen, dass diese Länder die traditionelle Rolle der Frau neu definieren und die laufenden Gespräche am Arbeitsplatz neugestalten." / red



Die Top 10 der EU-Länder für Frauen-Karrieren


  1. Island (Indexwert: 86,49)
  2. Finnland (Indexwert: 81,72)
  3. Norwegen (Indexwert: 68,97)
  4. Schweden (Indexwert: 65,16)
  5. Albanien (Indexwert: 62,93)
  6. Schweiz (Indexwert: 62,57)
  7. Litauen (Indexwert: 60,06)
  8. Irland (Indexwert: 58,17)
  9. Dänemark (Indexwert: 55,49)
  10. Belgien (Indexwert: 54,78)


Methodik: Auf der Grundlage von Daten, die direkt aus dem WEF 2022 Global Gender Gap Report stammen, wurden Informationen zu Schlüsselvariablen gesammelt, um eine verfeinerte Bewertung zu formulieren, die die fortschrittlichsten Länder für weibliche Arbeitskräfte genau identifiziert. In den 46 betrachteten europäischen Ländern konzentrierte sich die Analyse auf Variablen wie das geschätzte Arbeitseinkommen von Frauen, den Aufstieg von Frauen in Führungspositionen, die Lohngleichheit bei vergleichbarer Arbeit und die Vertretung von Frauen im Parlament, in Ministerämtern und als Staatsoberhäupter. / red


Quelle: Weltwirtschaftsforum (WEF) 

Analyse: Claims.co.uk

Verwandte Artikel

Tief durchatmen: Hier gibt es die sauberste Luft

Tief durchatmen: Hier gibt es die sauberste Luft

22.3.2024

In welchem Land ist die Luft eigentlich am saubersten? Und wo sollte man besser nicht so tief durchatmen? Ein neues Ranking gibt über die Luftqualität von insgesamt 125 Ländern Aufschluss.

{"host":"hospitalityinside.com","user-agent":"CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)","accept":"text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8","accept-encoding":"br,gzip","accept-language":"en-US,en;q=0.5","cp-paywall-state":"free","x-forwarded-for":"3.234.244.181","x-forwarded-host":"hospitalityinside.com","x-forwarded-port":"443","x-forwarded-proto":"https","x-forwarded-server":"d9311dca5b36","x-real-ip":"3.234.244.181"}REACT_APP_OVERWRITE_FRONTEND_HOST:hospitalityinside.com &&& REACT_APP_GRAPHQL_ENDPOINT:http://app/api/v1