Mitten im Wandel: Von der Beach Party zu Liegen-befreiten Stränden

Mitten im Wandel: Von der Beach Party zu Liegen-befreiten Stränden

Maria Pütz-Willems

Liebe Insider, 

die Themen von heute in der Kurzfassung. 

Bitte entschuldigen Sie, wenn Fotos in den Beiträgen möglicherweise nicht richtig angezeigt werden. Wir versuchen, die Störung so schnell wie möglich zu beseitigen.

Rückblick auf die MIPIM in Cannes: Das Beach Party-Image ist weg, das Interesse an innovativen Hospitality-Konzepten bleibt. HRS sucht den Schulterschluss mit den Hotels für die neue KI-Ära: Tobias Ragge wünscht sich stärker vernetzte Daten und Services. Tech-basiert agiert auch die junge Líbere Hospitality Group aus Bilbao. Sie startet ihre Expansion aber nicht in Spanien, sondern in Italien. Massimiliano Sarti fragte, warum? UN Tourism (bis vor kurzem UNWTO) definierte einen globalen Standard fürs Messen touristischer Nachhaltigkeit. Österreich reagiert mit schärferen Regeln auf das "LexAirbnb" und die Kurzzeit-Vermietung. In der deutschen Gastronomie steigen die Insolvenzen weiter an. Und in unserem News Mix bleibt die Zahl der Meldungen nach wie vor hoch. Aus dem öffentlichen Content (Marketplace und Aufgepickt): In Kitzbühel treffen sich Mitte Mai 250 alpine Hoteliers, um neue Berghotel-Konzepte zu diskutieren. Griechenland verbannt per Gesetz die allermeisten Sonnenliegen am Strand – mit Folgen. Die sauberste Luft der Welt atmen Sie in Island. Zudem gilt Island als Karriere-Paradies für Frauen. Hoteliers mit Weitblick und der Gabe, die Mitarbeiter für die Zukunft zu begeistern, hat QR Reservations durch seinen ersten "Vordenker Preis" honoriert. 

Details: Die zweitgrösste Immobilienmesse Europas spürt die Talfahrt durch weniger Teilnehmer, freute sich aber über mehr CEOs: In der Krise spricht man lieber persönlich miteinander: Was funktioniert, was nicht, an welchen Details kann man andocken? Die Suche nach Lösungen war omnipräsent. Langsam verbessert sich bei den Projekten das Preisniveau, aber es suchen mehr Teilnehmer nach Kapital als nach Immobilien, hat Beatrix Boutonnet in Cannes u.a. mitnotiert. Sie spürte aber auch viel Optimismus und den Glauben an den Investitionsstandort Deutschland wie auch an die Hospitality-Branche. 


Vor Kurzem berichteten wir über Room Mate aus Spanien, die in Italien neu starten. Heute stellt Massimiliano Sarti ein "new kid on the block" aus Bilbao vor, das auch in Italien durchstarten will: die Líbere Hospitality Group (LHG). Sie wirbt mit Technologie und Hybrid-Verträgen und hat selbst klare Zahlen vor Augen. 


HRS hat noch viel mehr Daten vor Augen: Maximal transparente Zahlen helfen dem Travel Management wie den Hotels, ihre Services zu verbessern. HRS-Chef Tobias Ragge suchte beim hauseigenen Lodging-Forum in Berlin den Schulterschluss mit der Branche. Sylvie Konzack war dort.


Seit 2016 arbeitete UN Tourism (bisher UNWTO) schon an einem globalen Standard zum Messen touristischer Nachhaltigkeit. Jetzt ist es da, aber man muss es auch noch verstehen. Weniger kompliziert, aber mindestens so "nachhaltig" ist die neue Verordnung zur Kurzzeitvermietung, die das EU-Parlament hervorgebracht hat: Hosts (z.B. von Airbnb) sind jetzt zur Registrierung verpflichtet. 


Unsere grossen wie kleinen News zeigen diese Woche einmal mehr: Wir befinden uns mitten im Wandel. Glücklicherweise aber auch mitten im Dialog, auf der Suche nach neuen Ideen, neuen Rahmenbedingungen. Die Investoren in Cannes sagten unserer Kollegin beispielsweise, sie finanzieren nur noch innovative Konzepte. Was ist das? Vermutlich weiss das niemand so genau, aber es kommen ja auch junge, europa-getriebene Gruppe wie LHG an den Markt, die mit ganz anderer Expertise einsteigen. 


Unsicherheit und Mut sind momentan ein merkwürdiges Paar. Aber beide bewegen sich gemeinsam weiter. Hier und da, meist beim "jungen" Thema Nachhaltigkeit, grätscht der Regulator dazwischen, mit Standards oder einfach nur Liegen-befreiten Stränden. Aus Unsicherheit wird Sicherheit, aus Mut werden neue Geschäftsmodelle. 


Ihre Maria Pütz-Willems

Chefredakteurin

Verwandte Artikel

Grosse und kleine Baustellen

Grosse und kleine Baustellen

15.3.2024

Liebe Insider,

unsere Ausgabe kurz & knackig: Die Zwangshochzeit der Franchise-Giganten Choice und Wyndham ist abgesagt, der Wettbewerb hat gewonnen. Wie ein Wettrennen wirkt auch die KI-Entwicklung. Sie schlägt etliche Kapriolen in der Reisewelt: als KI-Markenbotschafter, Influencer, Manager von Gästeströmen oder Verkaufsberater. Die nächste Baustelle ist echt: Die Bauwirtschaft produziert Milliarden Tonnen an Rohstoffen – doch die kann man anders nutzen und seinen CO2-Fussabdruck mildern. Diesen Artikel aus unserer Think Tank Workshop-Serie stellen wir vor die Paywall, lernen Sie mit auf der HITT-Microsite. Die Hotel-Werte in Europa sind stabil geblieben. Mehr investiert die Hotellerie jetzt in die Reisetechnologie. Ascott nimmt Europa ins Visier. Im News Mix gibt's heute 24mal Neues aus dem Immobilienmarkt. Und bunt wird's wieder auf dem Marketplace mit Infos zu den Sommer-Buchungen, dem Appell des Ethikrates zum Klimawandel, zu Wasser-Partnerschaften und vernetzten Selfservice-Automaten. 

{"host":"hospitalityinside.com","user-agent":"CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)","accept":"text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8","accept-encoding":"br,gzip","accept-language":"en-US,en;q=0.5","cp-paywall-state":"free","x-forwarded-for":"3.234.244.181","x-forwarded-host":"hospitalityinside.com","x-forwarded-port":"443","x-forwarded-proto":"https","x-forwarded-server":"d9311dca5b36","x-real-ip":"3.234.244.181"}REACT_APP_OVERWRITE_FRONTEND_HOST:hospitalityinside.com &&& REACT_APP_GRAPHQL_ENDPOINT:http://app/api/v1