Wie entscheidet sich der Konsument Exklusiv beim HITT im Juni Globale Hospitality Studie lässt Gäste sprechen

Wie entscheidet sich der Konsument?

Exklusiv beim HITT im Juni: Globale Hospitality-Studie lässt Gäste sprechen

Der Konsument entscheidet sich für oder gegen das 'grüne' Hotel aufgrund seiner eigenen Nachhaltigkeitswerte. Dabei geht es um Details, wie der HITT zeigt. Foto: Adobe Stock Justina Turpin

Augsburg/Berlin. Die Kunden sind an der Macht! Und ihre Entscheidungen für ein Hotel fallen zunehmend unter Aspekten der Nachhaltigkeit. Das wird einen starken Einfluss auf die Performance der Hotel-Betreiber haben. Deshalb präsentiert die Datenforschungsgesellschaft BVA BDRC beim 6. HospitalityInside Think Tank den HITT-Teilnehmer exklusiv Ergebnisse einer globalen Umfrage unter den Gästen grosser Hotelketten aus zehn wichtigen Quellmärkten.

Die brandaktuelle Studie wird erst kurz vor dem HITT-Termin am 26./27. Juni in Berlin abgeschlossen sein. "Und sie wird viel 'food for thought' enthalten, an dem die Teilnehmer kauen werden", ist sich Dr. Crispian Tarrant, Chairman von BVA BDRC, heute schon sicher. "Und das wird eine intensive Diskussion stimulieren." Und HITT-Moderator Tim Davis fügt hinzu: "Juristen und Hotel-Investoren betrachten das Thema ESG stets von der nüchternen Seite. Konsumenten aber sind werte-getrieben. Das entfacht eine ganze andere Sichtweise, Dynamik und Druck".

Dr. Cris Trarrant gibt Hoteliers und Investoren einen Leitfaden an die Hand.Foto: privat  

Die BVA BDRC-Studie beleuchtet u.a.

- die Einstellung der Konsumenten zu verschiedenen Aspekten der ESG-Agenda: Wo liegen deren Prioritäten?
- die Diskrepanz zwischen dem, was die Verbraucher sagen, und dem, was sie tatsächlich tun, wenn sie ein Hotel auswählen: Welche Wahl-Möglichkeiten hat er überhaupt?
- versteckte Konsumenten-Ansichten: Welche Handlungen leitet man daraus ab?
- die Ansichten der Generation Z: Wie bestimmt sie künftig die Nachfrage?
- die Agenda der grosse Unternehmen im Markt: Wie treiben sie mit ihren eigenen ESG-Prioritäten den Einkauf von Hotelzimmern? Und wie tief reicht ihr Einfluss bis in die Lieferketten hinein?

BVA BDRC liefert mit den Ergebnissen zu solchen Fragen ein grossartiges Fundament zum Diskutieren, Kommentieren und Stimulieren und gibt den HITT-Teilnehmern einen Leitfaden an die Hand. Die Verbraucher-Studie mit Hotelgästen wird zudem durch ein Programm von B2B-Tiefeninterviews mit den Entscheidungsträgern aus dem Hotel Procurement ergänzt.

Die Brücke vom Konsumenten zum Corporate Buyer

Und deshalb hat HospitalityInside als Veranstalter auch gleich zwei mächtige Unternehmen aus dem Markt zu dieser Session eingeladen: Siemens und HRS. Das Industrie-Unternehmen, das jährlich Millionen Hotel-Übernachtungen bucht, und der hochspezialisierte OTA für für Business Travel haben gemeinsam die Siemens-eigenen Standards für die "Green Stay Initiative" erarbeitet.

Wir stellen Ihnen Eric Hofmeister, Head of Global Lodging Procurement von der Siemens AG, und Fabio Fornari, Product Manager for Sustainability bei der HRS Group, in Kürze noch separat vor.

 


Das HITT-Plädoyer für den Kosumenten:

Dr. Crispian Tarrant, Chairman, BVA BDRC Consumer Research, A specialist market research consultancy presenting exclusively the latest research data for hospitality.

Am Montag, 26. Juni 2023, ab 16.30 Uhr beim HITT Think Tank.

Impuls 2: The case for sustainability
The growing voice of consumers and corporate buyers is impacting hospitality choices: Both insist on staying in sustainable hotels. How strong is the pressure of these clients on the hotels’ business, how does it affect the hotel brand appeal and performance?

6. HospitalityInside Think Tank am 26./27. Juni 2023 in Berlin. Thema:

Next level: Measure. Benchmark. Drive.
Lifting sustainability from intention to traction.

Was ist der Think Tank? Das zeigt das Video des HITT 2022 einschliesslich Teilnehmer-Kommentaren.

Die Details? Programm, Speaker, Sponsoren, Preise und Registrierung?
Alles auf www.hitt.world 

  

 Wir danken den HITT-Sponsoren 2023:




Verwandte Artikel

Biodiversität: Der Appell an das Gewissen

Biodiversität: Der Appell an das Gewissen

7.2.2024

Augsburg/Berlin. Wenn Pflanzen, Vögel oder Insekten sichtbar und fühlbar verschwinden, sollten die Alarmglocken läuten. Wenn Erdrutsche Hotels unter sich begraben, hat die Geschichte der Risiken längst begonnen. Die Hospitality-Branche kann aber von Anfang an positiv gegensteuern, um die Natur zu erhalten. Der Wakeup-Call, den Zanetta Sedilekova, eine junge Anwältin für Klima- und Biodiversitätsrisiken, beim HospitalityInside Think Tank Ende Juni in Berlin halten wird, trifft ins Mark.

{"host":"hospitalityinside.com","user-agent":"CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)","accept":"text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8","accept-encoding":"br,gzip","accept-language":"en-US,en;q=0.5","cp-paywall-state":"free","x-forwarded-for":"3.236.145.153","x-forwarded-host":"hospitalityinside.com","x-forwarded-port":"443","x-forwarded-proto":"https","x-forwarded-server":"b1c96511692c","x-real-ip":"3.236.145.153"}REACT_APP_OVERWRITE_FRONTEND_HOST:hospitalityinside.com &&& REACT_APP_GRAPHQL_ENDPOINT:http://app/api/v1