Eine Plattform des Vertrauens - Der HITT Think Tank Nur Teamwork hilft gegen Ignoranz und Stillstand Nur noch drei Wochen bis zum Event Fast alle Experten bleiben zwei Tage mit an Bord

Eine Plattform des Vertrauens

HITT Think Tank: Nur Teamwork hilft gegen Ignoranz und Stillstand - Nur noch drei Wochen bis zum Event - Fast alle Experten bleiben zwei Tage mit an Bord

Ameisen sind fleissig und unermüdliche Teamworker! Ein Musterbeispiel aus der Natur für Collaboration. Foto: pixabay spacentity

Augsburg/Berlin. Covid-19 hat es gezeigt: Die Hospitality-Branche hat keine Lobby. Weltweit nicht. Das darf im Zuge der Klimaschutz-Politik nicht noch einmal geschehen. Die Lösung pro Klima kann deshalb nur heissen: Collaboration! Teamwork! Die Power der Branche und ihre Schwachpunkte analysieren beim HITT Think Tank Inge Huijbrechts von der Radisson Hotel Group, Willem van der Zee von Pandox und Glenn Mandziuk von der Sustainable Hospitality Alliance. Nur noch drei Wochen bis zum HITT in Berlin! Die meisten unserer 14 Experten werden übrigens zwei Tage lang mit an Bord sein – ein Novum und ein Beweis für ihr Vertrauen in dieses hochkarätige Event.

Inge Huijbrechts: Im Vertrauen liegt der Schlüssel. Foto: Jean-Yves Limet 

Die Politik versteht die Hotellerie nicht und sieht sie nicht. Die fragmentierte Branche mit ihren Spezial-Immobilien lässt sich leider nicht auf einem Bierdeckel erklären. Selbst Immobilien-Eigentümer tun sich – trotz der gemeinsamen Erfahrungen in Corona – noch schwer damit, auf ihre Hotel-Partner zuzugehen und mit ihnen gemeinsam nachhaltige Gebäude, effiziente Gebäude-Steuerungen und kostensparende Betriebskonzepte zu gestalten. "Das Schöne an der Nachhaltigkeit ist, dass es keinen Wettbewerb gibt, weil wir alle dem Planeten verpflichtet sind."

Dieser geflügelte Satz, so oder ähnlich formuliert, ist wahr und er fordert die Movers & Shakers auf, sich an einen runden Tisch zu setzen, über alle Branchen- und Segment-Grenzen hinweg. Was tun?

Eine Vertrauensplattform bauen

"Wir als Branche benötigen eine vertrauenswürdige Plattform, sie ist der Schlüssel", sagte Inge Huijbrechts, Global Senior VP für Nachhaltigkeit und Sicherheit bei der Radisson Hotel Group; sie entwickelt u.a. die Programme für Nachhaltigkeit in den über 1.100 Hotels der Gruppe in 95 Ländern. Und sie denkt an eine Art Lobby-Netzwerk, in dem sich z.B. Investoren und Hoteliers die Hand geben. Die Ansätze dazu sind da, aber es müsste alles schneller gehen. Weshalb gibt es noch nicht mehr nachhaltige Gebäude? fragt sie.

Glenn Mandziuk: Connect! Foto: privat  

Auch Glenn Mandziuk, seit einem Jahr CEO der SHA mit Sitz in London, ruft alle auf, sich dem Thema mit Highspeed zu widmen. Er selbst hat in den vergangenen Monaten Gas gegeben und die Zahl der Mitglieder vervielfacht: 36 sind es heute laut Webseite, alles Unternehmen aus Wirtschaft, Politik und sogar der Supply Chain. Airlines, Hotels, Immobilien-Eigentümer, Destination Manager, Zulieferer, Produzenten – alls müssen raus aus ihren Silos! Glenn Mandziuk sieht allein in dieser Gruppe noch viel "disconnect" – fehlende Verbindungen.

Willem van der Zee, Director Operations Belgium für das auf Hotels spezialisierte Investment-Unternehmen Pandox, vermisst im Reigen derer, die das Netzwerk pro Hospitality und pro Sustaniability formen könnten, noch ein paar andere: z.B. die Universitäten und Hotelfachschulen. Sie bilden die Leader von Morgen aus, haben selbst aber immer noch viel zu wenig Wissen über Nachhaltigkeit.

Das natürliche Potenzial herausstellen

Das Zauberwort heisst Collaboration. Wir schreiben das hier nicht zum ersten und auch nicht zum letzten Mal. Allein die Diskussion in unserem Briefing mit diesen drei Insidern und Nachhaltigkeitsexperten, zeigte bereits, dass jeder jedem Stakeholder gegenüber noch viel mehr kommunizieren und motivieren muss, um das gute Potenzial zu beleuchten, das Hotels schon "ganz natürlich" leben:

Professionelle Gastgeber haben sich schon immer um das Wohl ihrer Mitarbeiter, ihrer Gäste und Nachbarn gekümmert. Viele Hoteliers beziehen schon seit Jahren grünen Strom, pflegen Bienenstöcke auf den Hotel-Dächern und Kräuter im Garten, nehmen Kinder mit auf Edutainment-Ausflüge, bieten keine Austern mehr auf ihren Menükarten, sondern kaufen Wurst und Obst um die Ecke und und und… Weshalb weiss das niemand – und weshalb lässt sich diese Power nicht bündeln?

Willem van der Zee: Wer bildet die Leader in Nachhaltigkeit aus? Foto: privat  

Wir erwarten auch in der letzten Session unseres eineinhalbtägigen Think Tanks in drei Wochen eine angeregte Diskussion zwischen den Impulsgebern und den Gästen. Der limitierte Kreis an Teilnehmern und das unkomplizierte Miteinander im Schiffsbauch ist die beste Voraussetzung dafür, auch den HITT zu einer "vertrauenswürdigen Plattform" zu machen – und von hier in Sachen Collaboration durchzustarten! Willkommen an Bord! / map 


Das HITT-Plädoyer für Collaborationam Dienstag, 27. Juni 2023, um 15.30 Uhr beim HITT Think Tank

Impulse 6: Teamwork – the only route to success
How the industry can better collaborate: Act together and speak with one voice to suppliers, industry partners, governments and legislators. This session aims to surface where collaboration is working well, where it needs to improve.


Inge Huijbrechts, Global Senior Vice President Sustainability and Security, Radisson Hotel Group, A leading hotel group with a strong focus on sustainability, with nine hotel brands, more than 1,100 hotels in operation and under development in 95+ countries.

Glenn Mandziuk, CEO, Sustainable Hospitality Alliance, An organisation uniquely representing the sustainable-committed hospitality industry, including 22 world-leading hotel companies and 35 supply chain and strategic partners, with a combined reach of over 50,000 properties.

Willem van der Zee, Director of Operations Belgium, Pandox, A Swedish listed and internationally leading owner-operator with 157 hotels in 15 countries.

 

Der 6. HospitalityInside Think Tank am 26./27. Juni 2023 in Berlin. Thema:

Next level: Measure. Benchmark. Drive.
Lifting sustainability from intention to traction.

Was ist der Think Tank? Das zeigt das Video des HITT 2022 einschliesslich Teilnehmer-Kommentaren.

Die Details? Programm, Speaker, Sponsoren, Preise und Registrierung?
Alles auf www.hitt.world 

 

 Wir danken den HITT-Sponsoren 2023:




Verwandte Artikel

Biodiversität: Der Appell an das Gewissen

Biodiversität: Der Appell an das Gewissen

7.2.2024

Augsburg/Berlin. Wenn Pflanzen, Vögel oder Insekten sichtbar und fühlbar verschwinden, sollten die Alarmglocken läuten. Wenn Erdrutsche Hotels unter sich begraben, hat die Geschichte der Risiken längst begonnen. Die Hospitality-Branche kann aber von Anfang an positiv gegensteuern, um die Natur zu erhalten. Der Wakeup-Call, den Zanetta Sedilekova, eine junge Anwältin für Klima- und Biodiversitätsrisiken, beim HospitalityInside Think Tank Ende Juni in Berlin halten wird, trifft ins Mark.

Wie entscheidet sich der Konsument?

Wie entscheidet sich der Konsument?

Augsburg/Berlin. Die Kunden sind an der Macht! Und ihre Entscheidungen für ein Hotel fallen zunehmend unter Aspekten der Nachhaltigkeit. Das wird einen starken Einfluss auf die Performance der Hotel-Betreiber haben. Deshalb präsentiert die Datenforschungsgesellschaft BVA BDRC beim 6. HospitalityInside Think Tank den HITT-Teilnehmer exklusiv Ergebnisse einer globalen Umfrage unter den Gästen grosser Hotelketten aus zehn wichtigen Quellmärkten.

Die Macht der Corporate Buyer

Die Macht der Corporate Buyer

4.5.2023

Augsburg/Berlin. Eine Milliarde Geschäftsreisen tätigten Siemens-Mitarbeiter weltweit im Jahr 2019. Ein Beleg für die Macht dieses Unternehmens, das jetzt will, dass ihre Mitarbeiter nur noch in nachhaltigen Hotels übernachten. Mangels Alternativen hat Siemens inzwischen – im Verbund mit HRS – seine eigene "Green Stay"-Kriterien aufgesetzt. Wie viel Druck kann dieser globale Corporate-Kunde auf die Hotellerie ausüben? Die beiden Movers & Shakers dieser Initiative, Eric Hofmeister von der Siemens AG und Fabio Fornari, Product Manager Sustainability bei der HRS Group, stellen sich beim 6. HITT Think Tank am 26./27. Juni in Berlin IHREN Fragen.

Die Knoten im Netz sind die Lösung

Die Knoten im Netz sind die Lösung

11.5.2023

Augsburg/Berlin. Wo sind die Verbindungsstücke zwischen den vielen verschiedenen Systemwelten in der Nachhaltigkeit, welche Daten liegen bereits vor, welche Lücken muss man neu recherchieren? Sophie Herrmann denkt "cross-border" und hat schon viele unterschiedliche Menschen und Unternehmen an einen Tisch gebraucht. Die Partnerin der Transformations-Beratungsgesellschaft Systemiq hält deshalb die Keynote am HITT Think Tank, der in fünf Wochen in Berlin stattfindet. Sie lebte und arbeitete auf mehreren Kontinenten, denkt und agiert nur noch vernetzt. Erleben Sie diese sympathische Münchnerin und Kosmopolitin, für die die Knoten im Nachhaltigkeits-Netz(werk) Anknüpfungspunkte für Lösungen sind. Der perfekte mutmachende Einstieg zum 6. HITT und dessen Schwerpunkt-Thema Measurement am 26./27. Juni in Berlin.

Die Due Diligence für Menschenrechte

Die Due Diligence für Menschenrechte

20.4.2023

Augsburg/Berlin. Natürlich ist es erst knifflig, ein Anflug von Panik macht sich breit, aber dann versteht man sehr schnell, wie sich das "Social" in ESG messen lässt. Viele Hoteliers wissen – noch – nicht, wie man Massnahmen zur Diversität, Gleichheit, Migration, zu Arbeitsbedingungen, Menschenrechten bewerten kann. Malin Lindfors Speace aus Schweden, unsere "Social"-Expertin beim HITT Think Tank am 26./27. Juni in Berlin, sagt es Ihnen. "In einem Jahr werden es alle machen!" Melden Sie sich an!

Die Zukunft messen

Die Zukunft messen

18.5.2023

Augsburg/Berlin. Ohne Technologie und Digitalisierung ist der Weg zu Null Emissionen nicht zu schaffen. Der "Pathway to net zero" muss messbar sein, die Tools eine Motivation zum Weitermessen. Nur Daten bescheinigen letztlich den Erfolg und die – positiven – Veränderungen für Unternehmen und Menschen. Deshalb konzentriert sich der HospitalityInside Think Tank in diesem Jahr sehr stark auf das Thema "Measurement". Wie Operator und Investoren dessen Umsetzung in den Griff bekommen, erläutert Florian Huber, der Mitbegründer von EYCarbon. Mit in dieser Runde ist auch der Jurist Dr. Felix Krieglstein von Jung Schleicher Rechtsanwälte in Berlin.

Welche Zertifikate, Tools, Scopes machen Sinn?

Welche Zertifikate, Tools, Scopes machen Sinn?

25.5.2023

Augsburg/Berlin. In genau einem Monat, am 26./27. Juni, treffen sich internationale Movers & Shakers aus der Nachhaltigkeitsszene zum 6. HospitalityInside Think Tank in Berlin. Der zweite Tag widmete sich fast nur dem Thema Measurement. Nach dem Auftakt-Impuls von EYCarbon und zwei anderen Experten analysieren im 2. Teil dieses Schwerpunkt-Themas drei weitere kritische Profis die Praxis – und damit den grossen, schwammigen Teich aus Nachhaltigkeitszertifikaten und Mess-Instrumenten.

{"host":"hospitalityinside.com","user-agent":"CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)","accept":"text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8","accept-encoding":"br,gzip","accept-language":"en-US,en;q=0.5","cp-paywall-state":"free","if-modified-since":"Fri, 01 Mar 2024 20:31:17 GMT","x-forwarded-for":"3.236.116.27","x-forwarded-host":"hospitalityinside.com","x-forwarded-port":"443","x-forwarded-proto":"https","x-forwarded-server":"d9311dca5b36","x-real-ip":"3.236.116.27"}REACT_APP_OVERWRITE_FRONTEND_HOST:hospitalityinside.com &&& REACT_APP_GRAPHQL_ENDPOINT:http://app/api/v1